Anlässe für mehr Motivation und Fokus

Anlässe Motivation und FokusAnlässe sind nützlich für die Selbst-Organisation und Motivation, denn sie geben dir einen Rahmen und den Anstoß, um ins Tun zu kommen und dich zu fokussieren. Außerdem sind sie wichtig für die Kommunikation mit deinen (potentiellen) Kunden, denn auch die brauchen einen Anlass, eine Gelegenheit, um bei dir zu kaufen.

Anlässe sind Rahmen und Motivation

Auch auf meiner To-Do-Liste stehen zahlreiche Dinge, die ich erledigen will oder muss. Dabei versuche ich inzwischen umfangreichere Projekte, die aus mehreren Etappen bestehen, von Anfang an ganz bewusst in machbare Schritte aufzuteilen. Dann notiere ich nur solche Aufgaben, hinter die ich einen Haken setzen kann, wenn sie erledigt sind.
Was hilft, auch aufwändigere Projekte endlich anzugehen ist, Anlässe zu nutzen, die einen Rahmen bieten und dich zusätzlich motivieren in die Umsetzung zu kommen.

Anlässe können Ereignisse sein, aber auch der Beweggrund oder die Triebfeder für dein Handeln. Im Sommer habe ich die Challenge meiner Master-Mind Community (SOMBA Summer School) zum Anlass genommen, um innerhalb von acht Wochen ein vierwöchiges online Programm zu konzipieren, zu bewerben und erfolgreich mit ersten Teilnehmerinnen zu testen.

Ein anderer Anlass ist meine Aktion „Vorhang auf für kleine Unternehmen“, die ich zurzeit das zweite Mal durchführe. Da präsentiere ich täglich wunderbare Angebote meiner Klientinnen auf Facebook und schaffe damit für alle Teilnehmerinnen mehr Sichtbarkeit und Reichweite. Für viele Selbstständige war das wiederum ein Anlass, sich etwas Besonderes für die Aktion einfallen zu lassen und in der Vorweihnachtszeit verstärkt für ein neues Publikum sichtbar zu werden.

Anlässen geben deinen Zielen einen Rahmen

Vielleicht stehen auch auf deiner Liste Ziele wie: Newsletter schreiben, Webseite aktualisieren, Instagram einrichten, Kunden gewinnen, Flyer, auf Facebook aktiver sein

Diese Ziele, Projekte, Maßnahmen stehen etwas zusammenhanglos im Raum. Sie anzugehen ist oft mühsam, weil sie zwar grundsätzlich deinem Ziel nach mehr Sichtbarkeit, passenden Kunden und einem erfolgreichen Business dienen, sie aber einzeln wenig bis gar keine Anziehungskraft haben.

Das sind genau die Aufgaben und Ziele, die trotz gewissenhafter Planung schnell verschoben werden, weil sie zu wenig konkret sind. Das Aufschieben ist dabei nicht mal das Problem – offensichtlich funktioniert ja alles auch ohne xyz – aber das blöde Gefühl, man müsste sich eigentlich kümmern, man hat wieder was nicht geschafft bis hin zu alle anderen schaffen es doch auch, ich bin einfach nicht gut genug nagt an einem und bringt einen schlecht drauf. Kennst du das?

Anlässe sind Anstoß, Beweggrund und Triebfeder

Synonyme für „Anlass“ sind: Anstoß, Beweggrund, Triebfeder, Ereignis, Geschehen.
Es geht auch darum, günstige Gelegenheiten zu schaffen oder zu nutzen, um dich und dein Angebot einem neuen Publikum und damit potentiellen Kunden zu präsentieren.

Anlässe können dir helfen, dich fokussiert und mit geballter Energie um ein bestimmtes Thema oder Projekt zu kümmern, statt es immer wieder aufzuschieben. Durch den Anlass schaffst du einen Rahmen, in dem du deine Ideen und Aktivitäten bündeln kannst. Dabei ist es egal, ob du dir den Anlass selber ausdenkst oder einen Anlass nutzt, der von außen vorgegeben ist.

Was ist der Anlass?

Anlässe helfen auch deinem Gegenüber einzuordnen, worum es geht und in welchem Kontext bestimmte Einladungen, Angebote oder Informationen stehen. Ganz deutlich wird dies in der Zusammenarbeit mit den Medien. Wenn du Informationen an die Presse schickst, sollte es immer einen triftigen Grund, einen Anlass geben. Warum ist deine Meldung jetzt relevant? Wie soll der Journalist das einordnen? Was ist der Anlass?

Wenn wir den Anlass für eine Einladung kennen, können wir besser abschätzen, wie wir uns verhalten sollen, denn es gibt bestimmte Regeln und gesellschaftliche Normen. Ist die Einladung offiziell, informell oder anlässlich einer Feier? Das hat Auswirkung auf Kleidung, Geschenk, Blumen oder die Relevanz – also ob ich den Termin überhaupt für mich in Erwägung ziehe.

Motivierende Anlässe schaffen

Das letzte Quartal des Jahres fühlt sich immer kürzer an, als die davor. Das mag daran liegen, dass wir bei sommerlichen Temperaturen schon das Weihnachtsgebäck im Handel finden. Da wird einem bewusst, was man sich zu Beginn des Jahres vorgenommen hatte und gleicht es mit dem bisher Erreichten ab …

Jedenfalls ist in den kommenden drei Monaten noch genügend Zeit vorhanden, um weitere Projekte umzusetzen, Neues auszuprobieren, Ziele zu erreichen, Ideen zu realisieren, an wirkungsvollen Strategien zu arbeiten, passende Kunden zu gewinnen und auch noch Geld zu verdienen.

Meine Anlässe für das letzte Quartal 2019

Ich nutze in den letzten Wochen des Jahres verschiedene Anlässe, um sichtbarer zu werden:

100-Tage-Challenge ab September

Am 23.09. waren es noch genau 100 Tage bis Jahresende. Das habe ich zu Anlass genommen eine  #100tagechallenge zu starten und in diesem Rahmen täglich auf Facebook zu posten. Diese selbstauferlegte Challenge bietet mir den Rahmen, verschiedenes auszuprobieren, was sonst etwas zusammenhanglos in der Luft hängen würde. Ich kann diverse Formate testen wie Audiogramme, Facebook Lives oder kleine thematische Trainings in meiner Gruppe. Ich kann Umfragen durchführen, Impulse, praktische Tipps und Einblicke in meinen kreativen Ideen-Fundus geben und vieles mehr.

Gründerwoche Deutschland im November

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland werden ich verschiedene Formate anbieten: geplant sind meine Marketing-Impulstreffen für selbstständige Frauen zum Thema Für neue Kunden sichtbar werden und Content für dein Marketing .

Vorweihnachtszeit November und Dezember

Im November und Dezember meine Aktion Vorhang auf für kleine Unternehmen , in der ich täglich engagierte Selbstständige aus meiner Community mit ihrem speziellen Angebot präsentiere.

Welche Anlässe nutze du für das erste Quartal 2020?

Welche Ideen, Projekte und Pläne setzt du in den ersten 12 Wochen des neuen Jahres um?
Welche Anlässe nutzt du für das 1. Quartal 2020?

Hier sind ein paar Vorschläge:

  • Überlege, welche Anlässe dich in den nächsten Wochen motivieren könnten. Gibt es Netzwerktreffen, Kongresse, Messen, größere oder kleinere Event zu deinem Thema, die dich besonders ansprechen? Orientiere dich an Fest- oder Feiertagen, Jahreszeiten, Kinofilmen, relevanten Ereignissen, Themen, die in der Luft liegen oder denk dir selber etwas aus, wozu du deine Kunden einladen kannst: ein Jubiläum, Tag der offenen Tür, eine eigene Challenge, ein Treffen mit Kunden oder andere Aktionen, um dich wieder ins Gespräch zu bringen. Komm in meine Facebook Gruppe – dort sammeln wir in den nächsten Tagen weitere Ideen dazu.
  • Im Halbtages-Workshop Dein Aktionsplan 2020 – Fokus statt verzetteln am 16.12.2019 erarbeiten wir deinen alltagstauglichen Aktions-Plan für die ersten 12 Wochen in 2020. Der Workshop richtet sich an selbstständige Frauen, die sich weniger verzetteln und mehr fokussieren möchten und ist auf 10 Plätze begrenzt. Neben dem Aktions-Plan begleite ich deine Umsetzung in monatlichen zoom-calls. Infos und Anmeldung findest du hier.

Hast du Fragen oder Anregungen?
Ich freue mich auf deine 
Nachricht an mail(at)jestelpr.de