Fünf überflüssige Marketing-Fehler

Viele Selbstständige machen sich das Leben unnötig schwer, wenn es darum geht, ihr Angebot mit passenden Kund:innen zusammenzubringen. Wie sieht das bei dir aus?

Steckst du auch viel Zeit und Energie in deine Sichtbarkeit, startest hier eine Aktion, machst dort dieses Angebot, postest in verschiedenen Netzwerken, schreibst deine Newsletter und bist gefühlt überall präsent, aber trotzdem erreichst du nicht, was du dir wünscht?

Lass mich raten – du willst nicht noch mehr tun, sondern endlich echte Resultate sehen.
Was du brauchst ist ein einfacher Plan, der sich geschmeidig in deinen Arbeitsalltag integrieren lässt und zu dir und deinem Business passt!
In diesen fünf Bereichen sehe ich die häufigsten Schwierigkeiten …

Fünf überflüssige Marketing Fehler

1.Du verzettelt dich 

Viele Selbstständige verzetteln sich, statt sich zu fokussieren. Das zeigt sich in unspezifischen Angeboten, einer ständigen Verfügbarkeit, vagen Vorstellungen der Kundenbedürfnisse, unklaren Botschaften und einem eher sporadischen Engagement in zu vielen Kommunikationskanälen gleichzeitig. Erkennst du dich wieder?

Kein Wunder, dass sich viele Frauen dann schnell überfordert fühlen und frustriert sind, weil sie wahnsinnig viel tun und kaum etwas erfolgreich ist. Dann geraten sie leicht in die Verzettelungs-Spirale glauben an schnelle Lösungen, machen eher noch mehr, folgen dem neuesten Trend, probieren Dinge, die nicht zu ihnen passen und sind am Ende noch frustrierter. Was hilft ist mehr Fokus statt sich weiter zu verzetteln.

2. Du weißt nicht, was du sagen sollst

Der zweite Bereich in dem viele Selbstständige Schwierigkeiten haben verbirgt sich hinter den Fragen: „Was soll ich in den sozialen Medien posten? Worüber soll ich im Newsletter schreiben? Welche Themen behandele ich in meinem Blog?“

Oft sind die Inhalte nicht relevant genug um zu überzeugen. Die Themen, orientieren sich nicht an dem, was Leute brauchen, um sich für ein Angebot zu entscheiden. Sie holen interessierte Personen nicht da ab, wo sie stehen und bereiten sie nicht auf dein Angebot vor.

Darum ist es so wichtig zu verstehen, wie Menschen eine Kaufentscheidung treffen und welche Informationen sie zu welchem Zeitpunkt brauchen. Nur dann kannst du hilfreiche Inhalte produzieren und Interessierte Schritt für Schritt in deine Richtung führen.

3. Du hast eigentlich keinen Zeit für Marketing

Die dritte Herausforderung ist der Faktor Zeit.
In der Marketing-Kommunikation geht es darum, passende Inhalte zur richtigen Zeit an einen ausgewählten Personenkreis zu senden. Oft fehlt ein gutes Timing, um einen interessanten Spannungsbogen zu inszenieren und eine positive Energie rund um dein Angebot zu erzeugen.

Weil sie sich nicht aufdrängen wollen, betreiben Frauen ihr Marketing meist nicht häufig genug, nicht lange genug, nicht kontinuierlich genug und oft einfach viel zu kurzfristig. Es braucht Zeit, bis du in den Köpfen deines Publikums angekommen bist. Es kann Verzögerungen von mehreren Wochen und Monaten geben, bis Interessierte sich zum Kauf entscheiden. Eine realistische Zeitplanung ist genauso wichtig wie ein stimmiges Timing und Am-Ball-bleiben.

4. Es gibt keinen roten Faden

Bei vielen Selbstständigen hängen die einzelnen Marketingaktivitäten in der Luft, sind nicht verbunden und können auch darum ihre Wirkung nicht entfalten. Zwar fließt viel Zeit und Energie in spontane Aktionen, neue Trends und kurzfristige Aktivitäten in verschiedenen Netzwerken aber es fehlt der rote Faden und Interessierte merken das.

Statt mehr von dem zu tun was alle anderen auch machen hilft es, bei sich selber zu bleiben, einen ganz eigenen Marketing-Stil zu entwickeln, den immer weiter zu verfeinern und so echte Beziehungen zu den Kund:innen aufzubauen. Dann lassen sich auch vielfältige Angebote verständlich und auf den Punkt kommunizieren.

5. Du hast kein System

Schließlich der fünfte Bereich, der vielen Frauen das Leben schwer macht: Marketing ohne Struktur und System. Viele haben einfach keinen Plan der hilft, auf Kurs zu bleiben und mit weniger Aufwand mehr Wirkung zu erzielen. Die Lösung ist, deine Marketing-Aktivitäten in kleinen Kampagnen zu organisieren.

Das bedeutet nicht mehr zu tun, sondern bereits vorhandene Elemente und Ideen neu und zielgerichtet zu organisieren. Oft geht es eher darum, etwas wegzulassen oder nacheinander anzugehen, statt alle Ideen auf einmal zu verpulvern. Du brauchst das Rad nicht neu zu erfinden, sondern kannst Inhalte kreativ mehrfach nutzen. Das entastet dich und bringt Richtung und Struktur in dein Marketing.

 

Leichter Kunden gewinnen mit kleinen Kampagnen

In vier Wochen Schritt für Schritt zum entspannten Marketing-Plan!
Im Kurs zeige ich dir, wie du dein Marketing in kleinen, handlichen Kampagnen organisierst und alles Überflüssige einfach weglässt.

Du lernst, …

  • wie du gut gelaunt für ein neues Publikum sichtbar wirst.
  • wie Menschen Kaufentscheidungen treffen und welche Rolle du dabei spielst.
  • mit welchen Inhalten du Interessierte überzeugst und begeisterst.
  • wie du deine Texte zeitsparend mehrfach nutzt.
  • wie du entspannt eine kleine Kampagne planst und durchführst.

Nach vier Wochen hast du einen Plan, den du flexibel deinen Bedürfnissen anpassen und immer wieder einsetzen kannst!

Der Kurs richtet sich an selbstständige Frauen, die sich immer noch verzetteln, wenn es um ihre Kundengewinnung geht. Wenn du dir mehr Fokus, ein systematisches Vorgehen und ein stimmiges Gesamtbild für deine Marketing-Aktivitäten wünschst, bist du bei mir richtig.

Ich informiere dich gerne, wenn der Kurs wieder startet. Trag dich gleich hier in meine Liste ein.
Ich freue mich auf dich!