Kreative Nachtschicht – Spot für die Opferhilfe Berlin

Dieser Spot für die Opferhilfe Berlin entstand während des diesjährigen Kompetenzmarathons für einen guten Zweck, der Nachtschicht 2017 – in Zusammenarbeit mit „meinem“ Team. Für die Gestaltung sorgten Katja Jaeger und Lydia Salzer, um die passenden Worte habe ich mit Texter Frank Haala gerungen.

Oliver Hetmanek von der Opferhilfe kam gut vorbereitet mit einer langen Wunschliste,  was alles in 30 Sekunden Spot-Länge an Botschaften transportiert werden sollte. Wir haben uns darauf konzentriert, die Perspektive der Hilfesuchenden einzunehmen und getreu dem Motto „weniger ist mehr“ die zentrale Botschaft eingedampft. Hier ist das Ergebnis.

Der Spot wird Ende April eine Woche lang im Berliner Fenster auf allen U-Bahn Strecken zu sehen sein. Einen Artikel über die Nachtschicht gibt es hier.

 

Danke auch an das grandiose Team der Nachtschicht – unseren Paten von der Kombüse Hamburg, den Organisatoren um Reinhard Lang von UPJ, Bernd Wiedemann von pcma, Andreas Orth und seinem Team vom Berliner Fenster und natürlich dem Tagesspiegel. Hier gibt es noch mehr Informationen zur Nachtschicht.