Mach einen Plan für dein Business 2018

Beim letzten Austausch Auf einen Kaffee ging es darum, wie Selbstständige längere Zeiträume wie ein ganzes Jahr planen. Der Vormittag hat wieder viel Spaß gemacht und wir konnten wertvolle Erfahrungen austauschen. Hier die wichtigsten Tipps und Anregungen für dich zusammengefasst:

Die Vorteile einer guten Planung für deine Kunden

Für deine Kunden bringt deine Planung Transparenz und Verlässlichkeit. Sie können sich beispielsweise darauf verlassen, dass ein bestimmter Zeitraum für sie reserviert ist und sie fristgerecht mit deiner Leistung rechnen können. Oder wie dein Angebot wiederum in ihre Planung passt – denn jeder hat eigene Termine und Verpflichtungen, Ferienzeiten u.v.m. zu berücksichtigen. Das schafft auf beiden Seiten Klarheit, hilft, Vertrauen aufzubauen und wirkt professionell. Eine Planung berücksichtig auch die Zeit, die Kunden brauchen, um dich kennen zu lernen, dein Angebot zu prüfen und sich auf eine Zusammenarbeit einzustellen.

Planung für dein Business – Richtung und Fokus

Für dich und dein Business gibt eine Planung Richtung, Fokus und Orientierung. Größere Projekte lassen sich in kleine, machbare Schritte einteilen. Das schafft Struktur und Raum, Dinge in Ruhe nacheinander abzuarbeiten. Und so hast du bereits auf dem Weg zum größeren Ziel erste motivierende Erfolgserlebnisse. Mit einer Planung kannst du dein Business leichter steuern und kannst aktiver gestalten. Du hast den Kopf frei für kreative Gedanken oder die eigentliche Umsetzung. Wenn du dir Routinen schaffst, schont das deine Ressourcen, denn Abläufe sind immer ähnlich und müssen nicht ständig neu erdacht werden. Eine Planung erleichtert es dir Entscheidungen zu treffen und deine Kräfte einzuteilen, denn manchmal geht es turbulent zu und du musst dich richtig anstrengen. Es ist wichtig, auch Pausen und Erholungsphasen einzuplanen.

Eine gute Planung schränkt nicht ein, sondern gibt dir Fokus und Freiheit

Es gibt aber auch immer wieder Bedenken, die gegen eine Planung sprechen: Ein Jahr ist ein langer Zeitraum, der schwer zu überschauen ist oder das Business ist zwar klein aber durch verschiedene Angebote und Auftraggeber recht komplex. Was, wenn die Planung zu starr ist, wenn Unvorhergesehenes passiert, Kinder zu versorgen sind, man krank wird oder doch noch ein Auftrag reinkommt, der dann irgendwie unterzubringen ist? Kann ich überhaupt planen oder muss ich darauf warten, wann sich Kunden bei mir melden? Es muss doch Geld verdient werden!

Hier ein paar Tipps für deine Planung:

  • Planung soll dein Leben erleichtern – du entscheidest, wie viel Planung du möchtest und brauchst, um dein Business aktiv zu steuern.
  • Spiele mal mit den Zahlen. Das Jahr hat 365 Tage – davon 252 klassische Arbeitstage. Überlege dir, wie viele Stunden du in deinem Business arbeiten willst – eine Vollzeitstelle mit 8h pro Tag macht 2.016 Stunden. Willst du nur 6h arbeiten sind das immerhin 1.512 Stunden. Du kannst auch ausrechnen, wie viele Stunden Freizeit du dir gönnen möchtest …
  • Setz dir motivierende, machbare und messbare Ziele. Selten gelingt das bei ersten Mal, bleib dran und nimm dir nicht zu viel vor, denn es geht erstmal darum, neue Gewohnheiten zu entwickeln.
  • Mach deine Planung vom Ende her. Visualisiere dein Ziel, stell dir das Ergebnis vor und gehe dann die einzelnen Schritte durch, die dich dahin gebracht haben.
  • Strukturiere dein Jahr im ersten Schritt grob mit einigen Anlässen, bei denen du mit deinen Kunden in Kontakt gehen kannst. Je nach Branche oder Business gibt es hier viele Möglichkeiten. Für manche spielen Saison und Jahreszeiten eine große Rolle, für andere bestimmte Messen, gesetzte Termine oder Ferienzeiten, die ihrem Jahr eine erste Struktur geben. Was spielt im Ablauf eines Jahres für deine Kunden eine Rolle? Gibt es bestimmte Rhythmen oder Gesetzmäßigkeiten, die du bedienen musst oder aufgreifen kannst?
  • Und wenn es um deine Marketing-Kommunikation und Kundengewinnung geht – denke bei deiner Planung auch in kleinen Kampagnen. Das wird in 2018 der Schwerpunkt meiner Arbeit sein und ich freue mich darauf, kleine Kampagnen mit dir zu entwickeln, bei denen du für passende Kunden sichtbar wirst.

Dazu informiere ich dich wie immer über meinen Newsletter, den du hier abonnieren kannst. Wenn du mir einen Freude machen möchtest, schreib mir doch, was du umgesetzt hast 😉