Tag Archives: Beratung

Klare Positionierung – Basis für die Kommunikation

Bei der Arbeit an Texten für deine Webseite, deinen Facebook-Auftritt, Flyer oder bei anderen Kommunikationsmaßnahmen wird ganz schnell deutlich, ob du klar herausgearbeitet hast, wofür dein Unternehmen steht. Erkennen deine Leser, was sie bei dir kaufen können und wie sich dadurch ihr Leben verbessert, welchen Nutzen sie haben?

Die Positionierung macht deutlich, was du für wen wie anbietest. Für eine gelungene und erfolgreiche Kommunikation in deinem Business ist eine klare Positionierung also eine wesentliche Voraussetzung. Im November sprechen wir bei einem Kaffe über die zentralen Aspekte deiner Positionierung. In der Arbeitsgruppe Sichtbarkeit kannst du eine Woche später die Impulse und Ideen umsetzen und an deiner Positionierung arbeiten. Weiterlesen

Kreative Nachtschicht – Spot für die Opferhilfe Berlin

Dieser Spot für die Opferhilfe Berlin entstand während des diesjährigen Kompetenzmarathons für einen guten Zweck, der Nachtschicht 2017 – in Zusammenarbeit mit „meinem“ Team. Für die Gestaltung sorgten Katja Jaeger und Lydia Salzer, um die passenden Worte habe ich mit Texter Frank Haala gerungen.

Oliver Hetmanek von der Opferhilfe kam gut vorbereitet mit einer langen Wunschliste,  was alles in 30 Sekunden Spot-Länge an Botschaften transportiert werden sollte. Wir haben uns darauf konzentriert, die Perspektive der Hilfesuchenden einzunehmen und getreu dem Motto „weniger ist mehr“ die zentrale Botschaft eingedampft. Hier ist das Ergebnis.

Der Spot wird Ende April eine Woche lang im Berliner Fenster auf allen U-Bahn Strecken zu sehen sein. Einen Artikel über die Nachtschicht gibt es hier.

 

Danke auch an das grandiose Team der Nachtschicht – unseren Paten von der Kombüse Hamburg, den Organisatoren um Reinhard Lang von UPJ, Bernd Wiedemann von pcma, Andreas Orth und seinem Team vom Berliner Fenster und natürlich dem Tagesspiegel. Hier gibt es noch mehr Informationen zur Nachtschicht.

Schritt für Schritt – der Antrag auf Förderung

ZusammenarbeitEine individuelle Zusammenarbeit mit mir kann vom Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) über das Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ gefördert werden.

Eine prima Gelegenheit, die Positionierung zu schärfen, die Kommunikation strategisch zu planen, Texte vorzubereiten, die zentralen Botschaften zu formulieren, die passenden Kunden zu erreichen und zu überzeugen …

Die Höhe der Förderung richtet nach Unternehmens-Alter und -Sitz. Sie beträgt 80% in den neuen Bundesländern (ohne Berlin und Region Leipzig), 60% in der Region Lüneburg und 50% in Berlin. Die Umsatzsteuer auf das gesamte Honorar ist vom Unternehmer zu tragen.

Förderhöhe

Ausführliche Informationen gibt es auf der Seite des BAFA.
Bevor eine Förderung beantragt wird, führen wir ein persönliches, kostenfreies Orientierungsgespräch.

Hier die wichtigsten Schritte zum Antrag auf Förderung. Weiterlesen

Du bist Dein Business 2014

dbdb_nkUnser Pilot-Projekt geht zu Ende. Die letzten Auswertungsgespräche laufen und wir sind mächtig stolz auf die Ergebnisse und Erfolge, die wir gemeinsam mit den Teilnehmerinnen dieser ersten Staffel erzielt haben. Darüber wird hier in den nächsten Tagen ausführlicher berichtet werden.

Aus dem Projekt sind bereits jetzt neue Angebote entstanden: Dazu gehören die 30 Tage Marketing Challenge, das Business-Support-Team und weite Workshopangebote, wie aktuell die Planung des 4.Quartals und Vorbereitung auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.

 

„Ich kann mich eben nicht verkaufen.“

Immer wieder höre ich von kreativen Selbstständigen Sätze wie: „Was ich zu bieten habe, braucht eigentlich niemand“, „Viele finden mein Angebot toll, aber keiner will Geld dafür bezahlen“ oder „Ich kann mich eben nicht verkaufen“.

Die innere Haltung, die eigenen Werte und Glaubenssätze haben gerade bei Solo-Selbstständigen einen großen Einfluss auf das Geschäftsmodell, den gesamten Auftritt und wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens – insbesondere, wenn das Business auch kreativer Ausdruck oder eine Herzensangelegenheit ist. Neben der „Selbstverwirklichung“ soll das Unternehmen auch den Lebensunterhalt sichern. Doch viele Kreative beziehen Leistungen oder halten sich finanziell gerade so über Wasser.

Im klassischen Marketing ist neben der Arbeit am Business kaum Raum für innere Entwicklung. Wir meinen, beides gehört zusammen.
Wir, dass sind Susanne Jestel (Modedesignerin, Marketing- und Kommunikations-Fachfrau) und Oliver Hirsch (Dipl. Volkswirt und integraler Coach).


 Du bist Dein Business

Abtauchen in deine Persönlichkeit, deine Werte und Glaubenssätze. Auftauchen mit neuen Informationen, die du unmittelbar für deine Business-Entwicklung ein- und umsetzen kannst.

Im Projekt  widmen wir uns der wichtigsten Person im Solo-Unternehmen: DIR.
Du bist in deinem Unternehmen die zentrale Ressource.
Das Angebot wendet sich an Freiberuflerinnen, Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen, die bereits in Neukölln oder Friedrichshain-Kreuzberg leben und/oder arbeiten, oder das planen und sich mit dem eigenen Geschäftsmodell authentisch positionieren, ihr Unternehmen voran bringen, Herzensprojekte umsetzen und damit Geld verdienen wollen.

Wir starten im Februar 2014 mit einer kurzen online-Umfrage und bieten in der ersten Jahreshälfte Workshops und Gespräche, die Dich dabei unterstützen, Dein Business erfolgreicher zu gestalten.

Die Termine veröffentlichen wir hier und auf facebook – wenn Du uns eine Email an post(at)dubistdeinbusiness.de schreibst, nehmen wir Dich in den Verteiler und Du erhältst die aktuellen Infos automatisch.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

logoleisteGefördert durch den Europäischen Sozialfonds

Die Projekte starten Anfang 2014. Ziel ist, ein von Solo-Selbstständigen (insbesondere aus der Kreativwirtschaft) akzeptiertes, innovatives Unterstützungskonzept zu erarbeiten, das auf die besonderen Bedürfnisse von FreiberuflerInnen und kleinen Unternehmen aus den Bezirken abgestimmt ist. Dabei werden die vorhandenen Kreativ-Netzwerke genutzt und sichtbar gemacht. Kooperationspartner sind neben den bezirklichen Wirtschaftsförderungen und kreativen Netzwerken auch der Berliner Mentorenpool. Geplant sind eine Bedarfsabfrage sowie Workshops und Vernetzungsaktivitäten.